Uwe Schultz: Die Erfindung der Toleranz. Michel de Montaigne und Henry Quatre, König von Frankreich.

 

Heinrich von Navarra, der später ermordete Henry Quatre, war mindestens zweimal auf Schloss Montaigne; schlief sogar im besten Bett des Hauses, in Montaignes Bett. Er bot Montaigne ein wichtiges Staatsamt an, dass dieser höflich, aber bestimmt ablehnte.

 

Der konfessionell motivierte Bürgerkrieg in Frankreich, die Bartholomäeusnacht und weitere Metzeleien bilden den historischen Hintergrund für das Denken und Tun dieser beiden Ausnahmemenschen. Das inzwischen schal gewordene Wort Toleranz bildet ein Scharnier zwischen dem Denken dieser Figuren und uns.